Vergangene Schuljahre

Schuljahr 2019/20

„Tag der offenen Tür(08. Januar 2020)

Am 8. Januar waren unsere neuen Schulanfänger und alle interessierten Eltern eingeladen, sich einen Eindruck von unserer Schule zu machen. Sie konnten sich über Unterrichtsinhalte und Materialien informieren, Geschichten hören, Aufgaben lösen, Musikinstrumente ausprobieren, kleine Experimente durchführen oder leckere Waffeln essen.  

Weihnachtskonzert (18. Dezember 2019)

Am 18. Dezember 2019 fand unser alljährliches Weihnachtskonzert für alle Unterstützer*innen, Mitstreiter*innen und Sponsor*innen unserer Schule statt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!

 

Top, die Weihnachtswette gilt! (07. Dezember 2019)

Etwa 100 verkleidete Weihnachtsmänner sangen am Samstag, dem 7. Dezember 2019, vor dem REWE-Markt in der Schweriner Straße Weihnachtslieder! Und wir haben es geschafft und die Wette gewonnen!

Dafür erhalten unser Schulförderverein und der Ströbitzer Bürgerverein 500 Euro!

Danke allen kleinen und großen Sängerinnen und Sängern und natürlich dem REWE-MARKT!

24h-Schwimmen (15.-16. November 2019)

Am 15./16.11.2019 fand das 24-Stunden-Schwimmen statt. Für unsere Schule starteten 49 Teilnehmer. Mit 80,7 km belegte die Wilhelm-Nevoigt-Grundschule den 8. Platz der Cottbuser Grundschulen.

Hr. Lisinski, Sportlehrer

Römertag der 6. Klassen (07. November 2019)

Am 07.11.2019 fand an unserer Schule der Römertag statt.

An diesem Tag durchliefen alle 6. Klassen römische Stationen.

Sie lernten die römische Kultur kennen und trugen dabei ein römisches Gewand. Es gab auch einen Gladiatorenkampf in unserer Aula und zur Stärkung haben die Kinder römisches Brot gebacken und Obstsalat gemacht. Auch die römische Kunst kam nicht zu kurz, da einige talentierte Schüler Mosaike aus Papier anfertigten.

Weitere Stationen waren: römische Sehenswürdig-keiten, Heilkräuter, römische Schule und Spiele. Auch die schönsten Kostüme wurden gekürt.

Die schönste Römerin war Julia aus der Klasse 6a und der originellste Römer war Mickrus aus der Klasse 6c.           

Vielen Dank an alle Lehrer und Helfer für Ihre große Unterstützung! 

Max (4c), Schulreporter

Eine Reise durch Europa (05. November 2019)

Am 05.11.2019 haben wir mit einigen Kindern des Kinderparlaments das Seniorenwohnheim in der Peitzerstraße in Sandow besucht. Eine Reise durch Europa war unser Thema. Wir haben uns europäische Länder ausgesucht und vorgestellt. Länder wie Deutschland und Spanien kennst du bestimmt auch schon von der jährlichen Europawoche an unserer Schule. Aber wusstest du, dass auch der ganz kleine Vatikanstaat ein eigenständiges Land ist? Oder hast du schon einmal von der Slowakei gehört? 
Wie immer haben sich die Bewohner sehr gefreut und unsere Vorträge über die europäischen Länder kamen richtig gut an. Die Plakate mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten haben wir dann als Abschiedsgeschenk überreicht. 

Im nächsten Jahr wollen wir dann aber doch lieber mit einer PowerPoint die Vorträge unterstützen – dann können wir die Fotos auch besser zeigen.
Vielleicht hast du Lust uns beim nächsten Mal zu unterstützen?

Kinderparlament

​Der Europäische Wettbewerb der Klasse 5a (2019)

In diesem Jahr nimmt unsere Schule am Europäischen Wettbewerb teil. In diesem Jahr hat die Klasse 5a ein Wettbewerbsgremium gebildet. Die 3 Schülerinnen und Schüler haben das Thema für die Klasse gewählt und sich für 1 Tag ohne Handy entschieden.

Das ist ein sehr aktuelles Thema, da in unserer Klasse 21 von 23 Kindern schon ein Handy haben und es meistens auch täglich benutzen. 1 Tag ohne Handy, das ist ja voll doof – oder?! Während des Projektes haben wir aber gemerkt, dass es auch einige Vorteile geben kann, wenn man kein Handy benutzt. Na, seid ihr neugierig geworden?

Hier seht ihr einige wenige Ergebnisse unserer Projektarbeit. Es sind viele verschiedene Ideen zusammen gekommen. Jetzt drückt uns die Daumen, damit wir einen Preis gewinnen können.

Klasse 5a

Zeit für Pizza! (24. September 2019)

Im Rahmen der 5. Interkulturellen Woche der Stadt Cottbus hatten die Kinder der Klasse 1b am 24. September die Möglichkeit zum Pizzabacken.

Organisiert durch den Verein „Cottbus machts“ erwartete uns im Garten der Alten Chemiefabrik eine kleine Backstube. Unter Anleitung des Bäckers Philipp Fumfahr von der Bäckerei Wahn wurde der Teig geformt und belegt. Dann kam die Pizza für wenige Minuten in den Ofen. Die fertigen Pizzen waren sehr lecker!

Klasse 1b

Weltkindertag (19. September 2019)

An diesem Tag treten Schüler*innen der Cottbuser Schulen für die Kinderrechte ein. Die Kinderkarawane, die durch die Sprem zum Stadthallenvorplatz zieht und lautstark für die Kinderrechte eintritt, eröffnet dieses schon traditionelle Kinderfest. Für das Kinderparlament unserer Schule ist es immer eine besondere Veranstaltung.

In diesem Jahr durften die Kids mit Frau Materna, der Kinderschutzbeauftragten, zwei neue Kinderparlamente berufen und eine Spende für den Schulförderverein entgegen nehmen. Und natürlich hatten alle Kinderparlamentsmitglieder unserer Schule viel Spaß an den interessanten Angeboten auf dem Stadthallenvorplatz. Ein Dankeschön kommt von ihnen an den Schulförderverein für das spendierte Eis.

Nun kommt auf die Parlamentskinder viel Arbeit zu, denn am 20. November findet das erste große Kinderparlament in diesem Schuljahr statt.

Kinderparlament

Tanzworkshop in Ströbitz (Sommerferien 2019)            

„Wir tanzen durch Ströbitz“ so verbrachten Schüler*innen unserer Schule einige Zeit ihrer Sommerferien. Im Rahmen eines Integrationsprojektes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wurde mit viel Fleiß, Anstrengungsbereitschaft und Ausdauer ein Tanzvideo gedreht. Schüler*innen der Wilhelm-Nevoigt-Grundschule tanzten sich durch Plätze, die in ihrer Freizeit eine wesentliche Rolle in ihrem Stadtteil Ströbitz spielen. Sicherlich waren diese Aktionen sehr schweißtreibend in diesem Sommer. Schaut man auf das Endprodukt dieses Tanzworkshops sieht man in lachende und stolze Gesichter. Kreativ, rhythmisch und tänzerisch stellen sie die wesentlichen Plätze des Stadtteils dar. Integration bedarf keiner Worte, man muss es tun.

Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Zusammenarbeit mit dem Verein Chance Tanz - Bundesverband Tanz in Schulen e.V. und Kultur macht stark. Wir bedanken uns im Namen unserer Schüler*innen bei unserem Kooperationspartner Haus Jule für die Unterstützung den Schüler*innen der Europaschule Wilhelm-Nevoigt im Rahmen des Ganztages die Möglichkeit ein Ferienangebot unterbreitet zu haben.

Besonderen Dank an das Team von Frau Arndt, Tanzwerkstatt Golde Grunske, Frau Kossmann, Steffen Brehmer, Schulsozialarbeit, Eltern und Kolleg*innen, die das Projekt vorbereitet, unterstützt und initiiert haben.

Fr. Prinz, Schulleiterin

 

Methodenwoche (05.-09. August 2019) 

 

Das Fabelprojekt       

Am Dienstag, den 06. August 2019, war die Klasse 6c der Wilhelm-Nevoigt-Grundschule im Piccolo Theater. Frau S. leitete das Projekt Fabeln. Sie erklärte den Schülern, wie der Tag abläuft.

Als erstes wurde ein Klatschspiel gespielt. Danach haben sich alle im Kreis aufgestellt und verschiedene Emotionen dargestellt und darüber gesprochen. Nach einer kleinen Pause, wurde mit Hilfe einer Plane eine große Kugel wellenartig bewegt, dabei sollten die Schüler erklären, was sie dabei gedacht haben. Dann wurde die Aktion nochmal mit einer zusätzlichen, kleinen Kugel durchgeführt. Im Anschluss wurden Fabeln vorgelesen. Zum Schluss spielten die Schüler verschiedene Fabeln vor.

Der Tag war sehr erlebnisreich und hat allen Spaß gemacht. Vielen Dank an Frau S. vom Piccolo Theater.  

Klasse 6c

ICH bin stark - WIR sind stark

So lautete unser Tagesworkshop mit Raphael und Tobias am 06. August 2019. Es war ein sehr spannendes und hilfreiches Erlebnis für unseren Klassenzusammenhalt. Wir haben ein ICH-Plakat gestaltet und viele teamfördernde Spiele gespielt. Vor allem das Beispiel mit den Äpfeln hat großen Eindruck bei uns hinterlassen. Wir mussten den einen Apfel loben und den anderen beleidigen. Danach haben wir die Äpfel aufgeschnitten. Das Ergebnis seht ihr hier. 

Klasse 5a

Schuljahr 2018/19

Pilotprojekt Gesunde Ernährung“ (11.02. - 19.06.2019)

Was ist das Projekt Gesunde Ernährung?​

Ein Pilotprojekt bei dem unsere Schüler und Schülerinnen der Klasse 3b regionale Gemüse- und Obstsorten kennenlernen. Gemeinsam ist diese Idee mit den Wirtschaftsjunioren Cottbus entstanden, die auch sich um die organisatorischen Abläufe gekümmert haben.

 

Osterprojekttag (12. April 2019)

Wie jedes Jahr fand an diesem Freitag in jeder Klasse ein Osterprojekt statt. Die Domowina und die Wirtschaftsjunioren CB begleiteten an diesem Tag die Klasse 3b. 

Das Verzieren von Ostereiern ist ein fester Bestandteil der Osterbräuche der Sorben und so zeigte uns die Domowina anhand der Wachstechnik wie das Ganze funktioniert. Die Wirtschaftsjunioren CB und die Schüler und Schülerinnen bastelten gemeinsam Saatkugeln und Ostertüten. 

Jede Klasse hatte ihren ganz speziellen und wundervollen Tag für sich, um sich mit dem Thema Ostern auseinanderzusetzen.

Klasse 3b

 

Top, die Weihnachtswette gilt! (08. Dezember 2018)

Seit 14 Jahren ist es Tradition und auch am Samstag, den 08. Dezember, haben wir es wieder geschafft. Mehr als 100 verkleidete Weihnachtsfrauen und -männer sangen vor dem REWE-Markt in der Schweriner Straße das Lied Leise rieselt der SchneeUnser Schulförderverein erhielt gemeinsam mit dem Ströbitzer Bürgerverein eine Spende von 500 €.

Vielen Dank an alle kleinen und großen Sängerinnen und Sänger!

Die Schulreporter

Großes Kinderparlament zum Thema: STREIT! Muss er sein? Und: Wie gehen wir mit Streit um? (28. November 2018)

Am 28. November kam das „Große Kinderparlament“ unserer Schule in der Aula zusammen. Aus den Klassen 3 bis 6 waren ca. 50 Kinder da. (...) Dafür gibt es jetzt zur Unterstützung an unserer Schule die Streitschlichter!  (...)

Besuch des Verkehrsgartens (10.-12. Oktober 2018)

Vom 10. bis 12.Oktober durften unsere 3. Klassen einmal zeigen, wie sicher sie schon Fahrrad fahren können. Im Verkehrsgarten wurden gleichzeitig auch noch die Verkehrsschilder und die Verkehrsregeln besprochen. Am spannendsten war für alle der Blitzer. Im kommenden Schuljahr 2019/2020 findet dann für die jetzigen 3. Klassen die Fahrradprüfung statt, aber vorher wird noch fleißig geübt.

Zu Besuch bei der Ströbitzer Feuerwehr (20.-24. August 2018)

 

Die Klassen 2a und 2b besuchten in der ersten Schulwoche die Ströbitzer Feuerwehr. Die Kinder schauten sich ein Feuerwehrauto ganz genau an, lernten wichtige Dinge zum Brandschutz und sahen beim Experimentieren mit Feuer zu. Sie übten im Rollenspiel, wie ein Notfall mit dem Telefon richtig und vollständig bei der Feuerwehr gemeldet wird. Die Notrufnummern der Feuerwehr und der Polizei kennen auch alle Kinder ganz sicher. Und dass die Feuerwehr nicht nur Brände löscht, das wissen die Zweitklässler nun auch. Es war ein spannender und lehrreicher Vormittag, für den wir uns sehr herzlich bedanken.

Schuljahr 2017/18

 

Europawoche (02.-04. Mai 2018)

Alle Schüler und Schülerinnen lernten vom 2. - 4. Mai etwas über Europa.

So besuchten am 02. Mai beispielsweise die Klassen 6a und 6b eine Aufführung eines englischen Theaters. Das gezeigte Stück hieß „Silver Jane“. Natürlich waren wir gespannt, ob wir alles auch verstehen konnten, da die Schauspieler direkt aus Großbritannien kamen. Wir und auch andere 6. Klassen aus Cottbuser Grundschulen konnten verfolgen, wie die 4 Schauspieler mehrere Rollen verkörperten. Dadurch, dass wir uns vorher mit dem Stück im Englischunterricht beschäftigt hatten, wussten wir, worum es ging, auch wenn wir nicht alles immer gleich verstanden.

Am 03. Mai besuchten die 6. Klassen im Rahmen des Gewi-Unterrichts den Landtag in Potsdam. In einem Kinderseminar mit integriertem Rollenspiel beschäftigten sich die Schüler*innen mit dem Thema „Wie entsteht ein Gesetz?“ und erhielten einen kleinen Einblick in die Arbeit unserer Abgeordneten.

Auch in allen anderen Jahrgangsstufen fanden während der Europawoche verschiedene Projekte statt. Diese wurden am 4. Mai in der Aula vorgestellt. Jede Klasse hatte einen Stand und konnte ihren Mitschülern erzählen, was sie alles in dieser Woche erlebt und gelernt haben.

DaZ-Osterprojekt (13. März 2018)

Die Wirtschaftsjunioren von Cottbus und der Regionalver-band der Domowina Niederlausitz e.V.  haben am Dienstag gemeinsam mit unseren Migrationsschülern und -schülerinnen gebastelt und sorbische Ostereier bemalt. Alle Beteiligten waren motiviert und hatten viel Spaß. 

Fasching (04. März 2018)

Am Rosenmontag feierten die ersten bis dritten Klassen wie jedes Jahr an unserer Schule eine super Faschingsparty. Bereits auf den Schulfluren konnte man Musik hören und es ging mit einer Polonaise in die Aula, wo der Fasching eröffnet wurde. Nicht nur die Kinder waren kostümiert, sondern auch unsere Lehrer und Horterzieher. In den Klassenräumen waren verschiedene Stationen aufgebaut. Alle hatten ihren Spaß und konnten bei den Spielen tolle Preise gewinnen oder Zuckerwatte naschen.

Wandertag Slawenburg Raddusch (27. Februar 2018)

Unser Wandertag fand im Rahmen des Gewi-Unterrichts statt. Am Morgen trafen wir uns wie immer in der Schule. Als alle angekommen waren, gingen wir gemeinsam zum Bus. Etwa 45 Minuten später standen wir auch schon vor der Slawenburg Raddusch. Als wir in der spannenden Archäologieausstellung angekommen waren, wurden wir von einer jungen und netten Dame begrüßt und in zwei Gruppen eingeteilt. Gruppe A sah sich als erstes die Ausstellung an und Gruppe B ging zum Töpfern. Nach einer gewissen Zeit tauschten die beiden Gruppen. In der Ausstellung gab es viel zu sehen. Als wir ungefähr die Hälfte der Ausstellung erkundet hatten, erwarteten uns Aufgaben an verschiedenen Stationen. Beim Töpfern lernten wir, ein Gefäß selbst herzustellen. Am Ende durften wir uns noch den Burgladen ansehen. Dort gab es Ketten, Armbänder, Steine, Trinkhörner und viele andere interessante Sachen.

Der Tag in der Slawenburg war schön. Wir haben viel gelernt über die Steinzeit und die Erbauer der Burg und es hat uns wirklich Spaß gemacht.

Jana (5b), Schülerin

Vorlesewettbewerb (11. Dezember 2017)

Auf die Bücher, fertig, lesen! Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Schüler der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Am 11. Dezember traten jeweils 3 Vorleser aus den beiden 6. Klassen an, um den Schulsieger zu ermitteln. Im ersten Teil wurden selbst gewählte Bücher vorgestellt und aus diesen dann vorgelesen. Wer gedacht hatte, wieder einen Streifzug durch Greg`s Tagebücher zu erleben, irrte gewaltig. Vorgestellt wurden z.B. ein Kinderkrimi, eine Mädchen-Pferde-Freundschaft-Geschichte, ein Zombiezahnarzt und Stephen Kings „ES“. 

Nach der Präsentation der eigenen Bücher mussten die Kandidaten aus einem ihnen unbekannten Buch vorlesen. Der Text aus Michael Endes „Wunschpunsch“ war für einige schon eine Herausforderung. Bevor die Jury, bestehend aus Schülern der 5. Klassen, Frau Herrmann und Frau Sommer, ihre Entscheidung verkündete, konnten die Zuhörer ihr Wissen rund ums Buch in einem Quiz testen. Frau Jahr, die wieder gekonnt durch die Veranstaltung führte, hatte interessante Fragen zusammengestellt. 

Dann kam die mit Spannung erwartete Entscheidung. In diesem Jahr hatte Caroline Wilhelm mit ihrer Leistung überzeugt und wird unsere Schule beim Regionalentscheid vertreten. Gratulation für Caroline und Dank an alle Beteiligten, die unseren Vorlesewettbewerb wieder zu einer gelungenen Veranstaltung werden ließen!

Top, die Weihnachtswette gilt! (09. Dezember 2017)

Alle Jahre wieder. Auch in diesem Jahr kamen wieder viele unserer Schüler und Schülerinnen sowie deren Eltern, Omas und Opas, Lehrer*innen und Mitbürger*innen zum alljährlichen Weihnachtssingen auf dem REWE-Parkplatz in der Schweriner Straße in Cottbus zusammen.

Planspiel GERECHTIGKEIT im M-Eck (07. Dezember 2017)

Am Donnerstag, den 07. 12. 2017, waren wir, die Klasse 6b mit Frau Stelzer und Herrn Brauer, im M- Eck zum Planspiel Gerechtigkeit. Wir haben Lose gezogen, dabei wurden wir in
4 Gruppen eingeteilt. Arbeitslos im armen Land, Arbeiter im armen Land, Arbeiter im reichen Land, Arbeitslose im reichen Land. Jede Gruppe sollte verschiedene Sachen machen. Es gab ca. 7 min Zeit und es zählte als „Arbeitsmonat“. Nach einem „Arbeitsmonat“ haben wir Geld als Lohn bekommen. Die Arbeiter im reichen Land haben mehr bekommen, obwohl sie das gleiche gemacht haben. Die Arbeitslosen im armen Land haben 15,00 € 
be-kommen. Im reichen Land haben sie 15,00 € mehr, also 30,00 € erhalten. Damit konnten wir uns Essen und Trinken kaufen. Wasser und Brot musste man sich kaufen. Die Reichen konnten sich sogar was Süßes leisten. Danach sollten wir wieder Lose ziehen. Es gab welche, die eine Krankheit bekommen haben. Aber es gab auch einige, die auf- oder abgestiegen sind. Damit hat dann die 2. Runde begonnen. Wir sollten wieder verschiedene Arbeiten erledigen. Am „Monatsende“ haben wir wieder was zum Essen und Trinken gekauft. Nach dem Projekt durften wir im M- Eck spielen. Es war ein richtig schöner Tag!!!

Malak und Georg (6b), Schüler

Aktive Pause (09.-13. Oktober 2017)

In der Woche vom 9. bis 13. Oktober erhielten unsere Schüler*innen die Möglichkeit, sich aktiv mit Spielgeräten zu beschäftigen. Dazu erfolgte eine kurze Einweisung und schon ging es los. Viel Spaß und Freude kam auf. Spielgeräte aus Holz, mit Federn bestückt, Roller, Wippen, um nur einige zu nennen, schulten die Balance, die Geschicklichkeit und das gemeinsame Spiel unserer Schüler*innen. Anfangs gab es gelegentlich Streitigkeiten, wer zuerst damit spielen darf. Hier sollten die Kinder untereinander selbständig Vereinbarungen treffen. Im Mittelpunkt des Projektes stand nicht nur die gesundheitliche Förderung, sondern auch das gemeinsame Spielen ohne Gewalt auf unserem Schulhof.

Schuljahr 2016/17

 

Europawoche (Mai 2017)

Eine spannende Woche ist vorüber. Unsere Schüler durften an verschiedenen Projekten zum Thema Europa teilnehmen. Die größeren Jahrgangsstufen (4.-6.Klasse) beschäftigten sich mit dem interessanten Film „Auf dem Weg zur Schule“

Ströbitzlauf (Mai 2017)

Wie jedes Jahr, fand auch in diesem Jahr wieder unser Ströbitzlauf statt. Wie immer war der Schulförderverein Schirmherr dieser Veranstaltung, aber auch die Sportlehrer und Herr Schüler als Moderator haben Anteil am Gelingen dieses Sportevents und besonders erfreulich: unsere Kinder haben eine Summe von 990,00 Euro erlaufen. Dafür gilt allen, den Sponsoren, Ihnen, liebe Eltern und auch vielen Großeltern, ein ganz herzliches Dankeschön.

Infopost Schulförderverein

BNE Schokoladenprojekt (2017)

​Englisch-Camp (14.-17. März 2017)

Vom 14.03.-17.03.2017 führten wir unser traditionelles Englischcamp in Burg gemeinsam mit der Carl-Blechen-Grundschule sowie der Umweltgrundschule Dissenchen 

durch. In einer Begrüßungsrunde am ersten Vormittag lernten sich alle Teilnehmer kennen. Dabei entstand auch unser Poster „How are you feeling today?“

Neben Unterricht, der am Vormittag stattfand, erkundeten wir nachmittags die Umgebung von Burg. So wanderten wir zum Irrgarten und besuchten den alten Bahnhof.

1/3
1/3
1/2
1/4
1/6